Forum Sportwissenschaft

Am Freitag den 17.06.2022 wird in einer gemeinsamen Veranstaltung der 54. asp-Jahrestagung und der parallel in Münster stattfindenden Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik ein öffentlichkeitswirksamer Impuls zur Bedeutung der Sportwissenschaft für die Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen gegeben. Am Beispiel des Themas „Bildung braucht Bewegung“ diskutieren Gäste aus Wissenschaft, Politik und Praxis, Chancen der Lernunterstützung durch Bewegung in postpandemischen Zeiten.

Die Schirmherrschaft übernimmt Frau Judith Pirscher, Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Bildung braucht Bewegung – motorische Aktivität fördert Aufmerksamkeit und Lernen von Kindern & Jugendlichen

Geschlossene Schulen, Spielplätze und Sporthallen – in der Corona-Pandemie mussten Kinder und Jugendliche auf vieles verzichten. Nun soll aufgeholt werden, was sie versäumt haben. Dabei geht es nicht nur um die Leistungen in schulischen Kernfächern, sondern auch um motorische Kompetenzen. Beide Aspekte hängen eng zusammen: Bewegungsaktivitäten fördern die kognitive Entwicklung und das schulische Lernen junger Menschen. In einem gemeinsamen Forum der Jahrestagungen der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) und der Sektion Sportpädagogik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik, schulischer und außerschulischer Praxis über das Potenzial von Bewegung für die kognitive Entwicklung und das schulische Lernen im Kindes- und Jugendalter.

Foto von Felicia Buitenwerf auf Unsplash

Folgende Gäste haben ihr Kommen zugesagt:

  • Prof. Dr. Johannes Wessels (Rektor der WWU Münster)
  • Prof. Dr. Bernd Strauss (WWU Münster, 2003-2009 Präsident der dvs und 2013-2021 Präsident der asp)
  • Prof. Dr. Erin Gerlach (Universität Hamburg, Sprecher der dvs-Sektion Sportpädagogik und Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Fachdidaktik)
  • Dr. Amika Singh (Mulier Institute – Centre for Research on Sports in Society, Utrecht, Senior Researcher)
  • Dr. Karin Eckenbach (Universität Duisburg-Essen, Akademische Rätin)
  • Christiane Piepenbrock (ehemalige Schulleiterin, Expertin für Schulentwicklungsprozesse)
  • Christoph Herr (DFB, Koordinator Sportpsychologie und Betreuung der U21-Nationalmannschaft Herren)

Moderieren wird die Veranstaltung Dr. Dennis Dreiskämper, Studiengangsleiter am Institut für Sportwissenschaft der WWU Münster.

de_DEDeutsch