asp-PostDoc Workshop

Wir freuen uns, dass dieses Jahr wieder im Vorfeld der asp-Tagung ein PostDoc-Workshop stattfinden wird. Der Workshop wird sich tiefgehend mit dem Thema „Open Science in der Sportpsychologie“ befassen. Als Referentin konnten wir Dr. Katharina Geukes gewinnen.

Der Workshop findet vom 14.-15.06.2022 statt. Die Anmeldung ist noch bis zum 06.05.2022 möglich und erfolgt ebenso wie die Anmeldung für die Haupttagung über ConfTool hier. 

Bereits zur asp-Haupttagung registrierte Teilnehmer:innen kontaktieren bitte Dr. Nils H. Pixa zwecks Anmeldung zum PostDoc Workshop.

Die Teilnahmegebühr liegt bei 140€.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Nils Henrik Pixa (nils.pixa@uni-muenster.de).

Wir freuen aus auf einen erfolgreichen Workshop 
Das Organisationsteam des asp-PostDoc Workshops
Dr. Nils Henrik Pixa (WWU Münster) & Dr. Kathrin Wunsch (KIT)

Open Science und Konfettiregen

Open Science spielt in der Sportpsychologie eine immer bedeutendere Rolle – dennoch offenbaren wir bei der Umsetzung von Open Science (in Forschung, Betreuung und Lehre) noch eine deutliche Intentions-Verhaltens-Lücke*. Ziele des Workshops sind, (1) die Intention hinter Open Science zu verstehen und Beispiele für mögliche Schritte der konkreten Umsetzung innerhalb des Forschungsprozesses kennenzulernen, (2) das individuelle Verhalten von Sportpsycholog:innen, insbesondere von uns Postdoktorand:innen, hinsichtlich der Umsetzung von Open Science in der (deutschsprachigen) Sportpsychologie zu beschreiben, (3) die Diskrepanz zwischen Intention und Verhalten über individuelle, gruppenspezifische und systemische Hürden für die Umsetzung von Open Science, insbesondere in der Qualifikationsphase, zu erklären und für uns mögliche Lösungen zu deren Überwindung zu entwickeln. Die Ergebnisse unserer Überlegungen sollen in einem gemeinsamen Positionspapier für das 2023 erscheinende Themenheft „Open Science in der Sportpsychologie“ der Zeitschrift für Sportpsychologie vorgestellt werden.

* d.h. einen (zu) großen, auf Konfettiregen wartenden inneren Schweinehund

Dr. Katharina Geukes

Die Workshop-Referentin Dr. Katharina Geukes hat 2007 ihr Studium der Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster abgeschlossen und 2012/13 innerhalb eines Joint-PhD-Programms an der Ruhr-Universität Bochum und The University of Queensland (Australien) auf der Schnittstelle von Sport- und Persönlichkeitspsychologie promoviert. Seit 2014 forscht und lehrt Katharina Geukes, mittlerweile als Akademische Oberrätin, im Institut für Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in der Arbeitsgruppe „Psychologische Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie“. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit persönlichkeits- und sportpsychologischen Fragenstellungen zu Prozessen, die den Konsequenzen interindividueller Unterschiede „im wahren Leben“ unterliegen. Dabei hat sie schon frühzeitig umfassende Erfahrungen mit offener und transparenter Forschung, auch in Betreuung und Lehre, gemacht.

de_DEDeutsch